„Gäbe es einen Tagespreis für den spannendsten Verlauf bei diesem Rennen, so hätte Alexander Siegers ihn verdient“,  lobte ein begeisterter Beobachter seine grandiosen Überholmanöver bei den X30 Senioren auf der SAKC Rennveranstaltung in Ampfing an diesem Wochenende. Eigentlich war seine Teilnahme  nur als umfangreiches Training zur Vorbereitung für die anstehende DEKM gedacht, für die Alexander Siegers sich qualifizierte und die Anfang Mai in Wackersdorf startet. Mit der drittschnellsten Zeit im freien Training konnte Alexander ins Qualifying starten, musste dies jedoch leider aufgrund eines technischen Fehlers abbrechen. Trotzdem reichten die wenigen gefahrenen Runden für Startplatz 10. Schon im ersten Rennen konnte er sich in dem stark besetzten Feld von 23 Fahrern mit schnellen Überholmanövern auf den sechsten Platz verbessern und verfehlte nur knapp Platz fünf. Im zweiten Rennen, am schönen und trockenen Sonntag Morgen, sorgte Alexander mit seiner präzisen Fahrtechnik und rasanten Positionskämpfen erneut für Spannung und lieferte sich noch in der letzten Kurve vor Start Ziel mit dem Drittplatzierten ein brisantes Kopf an Kopf Duell, das er am Ende mit dem zweiten Platz für sich entschied. Das Podium nun schon in greifbarer Nähe, musste Alexander leider eine Zeitstrafe für einen einseitig ausgelösten Spoiler hinnehmen, was ihn auf Platz sechs zurückwarf. Beim Start im Finallauf gab es in der dritten Startreihe eine Kollision, bei der sich ein anderes Kart in das Heck von Alexanders Kart verkeilte, was einigen Piloten die Chance gab, vorbeizuziehen. Gebannt konnten die Zuschauer nun verfolgen, wie sich Alexander zum dritten Male an diesem Rennwochenende als Überholstratege bewies, vom 15. Platz aus mit Taktik und Können Position für Position nach vorne fuhr, um nur eine Kartlänge hinter dem Fünften als Sechster ins Ziel zu schießen. Da gab es Applaus und anerkennende Worte nicht nur von Zuschauern, sondern auch von Fahrern und Mechanikern und ein ganz besonders Lob von seinem Teamleiter Torsten Glitzenhirn des Teams RTG-Kartsport.  Platz sechs in der Tageswertung, wurde mit einem Pokal belohnt. Eine vielversprechende Ausgangslage als Vorbereitung für die kommende DEKM.
© alexandersiegers.de – Verantwortlich für den Inhalt siehe Impressum. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht für Drittangebote genutzt werden.
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
Siegers ALEXANDER

Alexander Siegers nutzt SAKC zur Vorbereitung

auf die DEKM

Besuche meine Instagramseite
Instagram
@alexsiegers
2.5k subs
© alexandersiegers.de – Verantwortlich für den Inhalt siehe Impressum. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht für Drittangebote genutzt werden.
Siegers ALEXANDER Siegers
ALEXANDER
ALEX ALEX
© alexandersiegers.de – Verantwortlich für den Inhalt siehe Impressum. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Zustimmung nicht für Drittangebote genutzt werden.
Siegers ALEXANDER @alexsiegers
info@alexandersiegers.de
Socialmedia
Kontakt

Alexander Siegers nutzt SAKC zur

Vorbereitung auf die DEKM

„Gäbe es einen Tagespreis für den spannendsten Verlauf bei diesem Rennen, so hätte Alexander Siegers ihn verdient“,  lobte ein begeisterter Beobachter seine grandiosen Überholmanöver bei den X30 Senioren auf der SAKC Rennveranstaltung in Ampfing an diesem Wochenende. Eigentlich war seine Teilnahme  nur als umfangreiches Training zur Vorbereitung für die anstehende DEKM gedacht, für die Alexander Siegers sich qualifizierte und die Anfang Mai in Wackersdorf startet. Mit der drittschnellsten Zeit im freien Training konnte Alexander ins Qualifying starten, musste dies jedoch leider aufgrund eines technischen Fehlers abbrechen. Trotzdem reichten die wenigen gefahrenen Runden für Startplatz 10. Schon im ersten Rennen konnte er sich in dem stark besetzten Feld von 23 Fahrern mit schnellen Überholmanövern auf den sechsten Platz verbessern und verfehlte nur knapp Platz fünf. Im zweiten Rennen, am schönen und trockenen Sonntag Morgen, sorgte Alexander mit seiner präzisen Fahrtechnik und rasanten Positionskämpfen erneut für Spannung und lieferte sich noch in der letzten Kurve vor Start Ziel mit dem Drittplatzierten ein brisantes Kopf an Kopf Duell, das er am Ende mit dem zweiten Platz für sich entschied. Das Podium nun schon in greifbarer Nähe, musste Alexander leider eine Zeitstrafe für einen einseitig ausgelösten Spoiler hinnehmen, was ihn auf Platz sechs zurückwarf. Beim Start im Finallauf gab es in der dritten Startreihe eine Kollision, bei der sich ein anderes Kart in das Heck von Alexanders Kart verkeilte, was einigen Piloten die Chance gab, vorbeizuziehen. Gebannt konnten die Zuschauer nun verfolgen, wie sich Alexander zum dritten Male an diesem Rennwochenende als Überholstratege bewies, vom 15. Platz aus mit Taktik und Können Position für Position nach vorne fuhr, um nur eine Kartlänge hinter dem Fünften als Sechster ins Ziel zu schießen. Da gab es Applaus und anerkennende Worte nicht nur von Zuschauern, sondern auch von Fahrern und Mechanikern und ein ganz besonders Lob von seinem Teamleiter Torsten Glitzenhirn des Teams RTG-Kartsport.  Platz sechs in der Tageswertung, wurde mit einem Pokal belohnt. Eine vielversprechende Ausgangslage als Vorbereitung für die kommende DEKM.
Siegers